Überblick Stundentafel/Lernfelder Prüfungen Ansprechpartner Rechtsgrundlagen Sonstiges
 

Bankkaufrau / Bankkaufmann

 Bildungsziel 
 Schulort 
 Berufsbeschreibung 
 Schulische Ausbildung 
 Umsetzung der Lernfelder im Unterricht 
 Berufsschulzeugnisse 
 Stundenplan 
 Unser Kollegium 

Bildungsziel

Durch die Vermittlung beruflichen Wissens und Könnens, aber auch durch ihr kultur- und sozialkundliches Bildungsangebot führt die Berufsschule ihre Schüler zusammen mit dem Ausbildungsbetrieb zu einem berufsqualifizierenden Abschluss und zugleich zu einer erweiterten und vertieften Allgemeinbildung.

Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz.

Die Ausbildung erfolgt im dualen System, d. h. in Kooperation der Lernorte Ausbildungsbetrieb und Berufsschule in gemeinsamer Verantwortung für den Auszubildenden.

Der Ausbildungsvertrag begründet die Verpflichtung des Auszubildenden, die Berufsschule zu besuchen.

Der Ausbildungsbetrieb stellt den Auszubildenden für den Besuch der Berufsschule frei.

zurueck  Seitenanfang  Schulort

 

 

Schulort

Die Bankkaufleute werden in der Nebenstelle in der Schmilauer Straße in Mölln unterrichtet. Es handelt sich um das Haus der Landwirtschaft.

zurueck  Seitenanfang  Berufsbeschreibung

 

 

Berufsbeschreibung

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen der Kreditinstitute tätig. Aufgaben der Bankkaufleute sind Akquisition, Beratung und Betreuung von Kunden sowie Verkauf von Bankleistungen, insbeson­dere von standardisierten Dienstleistungen und Produkten. Typische Arbeitsgebiete sind Kontofüh­rung, Zahlungsverkehr, Geld- und Vermögensanlage sowie das Kreditgeschäft. Weitere Arbeitsgebiete sind z. B. Controlling, Organisation und Datenverarbeitung, Personalwesen, Revision sowie Marketing, die in der Regel Spezialisierung erfordern.

Die beruflichen Fähigkeiten lassen sich wie folgt beschreiben:

Bankkaufleute

Bankkaufleute müssen über fundierte Kenntnisse aller Geschäftssparten, der rechtlichen Bestimmun­gen für die Geschäftspraxis sowie der betriebs- und volkswirtschaftlichen Zusammenhänge verfügen. Ferner brauchen sie zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben breite berufliche Handlungskompetenz, die Fachkompetenz mit Methodenkompetenz und Sozialkompetenz verbindet. Die Erledigung der berufli­chen Aufgaben erfordert selbstständige Sachbearbeitung in Form funktionsübergreifender Vorgangs­bearbeitung sowie Teamarbeit. Dabei werden die modernen Informations- und Kommunikationssys­teme aufgabengerecht genutzt.

zurueck  Seitenanfang  Schulische Ausbildung

 

 

Schulische Ausbildung

Die Ausbildung wird in 12 Lernfelder eingeteilt.

zurueck  Seitenanfang  Lernfelder im Unterricht

 

 

Umsetzung der Lernfelder im Unterricht

Die 12 Lernfelder werden so aufgeteilt, dass in jedem Lehrjahr vier Lernfelder abgearbeitet werden sollen. Auch die allgemeinbildenden Fächer können sinnvoll eingearbeitet werden. Wenn man die Lernfeld-Inhalte in Lernfeld-Gruppen zusammenfasst und auf die vorgegebene Stundentafel herunterbricht, ergibt sich folgendes Bild.

  Fächer laut aktueller Stundentafel
Lernfelder Allg.
Wirtschafts-
lehre
Politik Rechnungs-
wesen
Bank-
wirtschaft
Englisch
1. X X      
2.     X X  
3.     X    
4.       X x
5.   X   X  
6. X        
7.     X X X
8.     X    
9.     X X  
10.       X X
11.     X X  
12. X        

zurueck  Seitenanfang  Berufsschulzeugnisse

 

 

Berufsschulzeugnisse

In den Zeugnissen werden sowohl die jeweils abgeschlossenen Lernfelder benotet als auch sog. Lernbereiche ausgewiesen. Diese berücksichtigen die aktuelle Leistung des jeweiligen Halbjahres.

Es werden halbjährlich Zeugnisse ausgegeben. Die Noten basieren auf den schriftlichen Leistungen (i.d.R. zwei Klassenarbeiten pro Fach) und der Mitarbeit.

Am Ende der Ausbildungszeit erhalten die Prüflinge ein Abschlusszeugnis, welches den Notendurchschnitt der vergangenen drei Jahre zusammenfasst.

zurueck  Seitenanfang  Stundenplan

 

 

Stundenplan

Der Berufsschulunterricht findet in Blöcken von drei bis fünf Wochen statt. Ein Schultag umfasst sechs oder acht Schulstunden. Die 45minütigen Unterrichtsstunden werden jeweils zu einer Doppelstunde zusammengefasst. Folglich liegen also immer 90 Minuten zwischen den Pausen. Der Unterricht beginnt um 7.30 und endet um 12.30 bzw. um 14.10 Uhr.

zurueck  Seitenanfang  Unser Kollegium

 

 

Unser Kollegium

zurueck  Seitenanfang  Bildungsziel