Berufsfachschule für Kaufmännische Assistent/inn/en

Fachrichtung Fremdsprachen in Mölln und Geesthacht
Fachrichtung Informationsverarbeitung in Mölln und Geesthacht

 Schulart und Ausbildungsziel 
 Fachhochschulreife 
 Aufnahmevoraussetzungen 
 Ausbildungskosten und finanzielle Förderung 
 Unterrichtsfächer 
 Lernfelder 
 Anmeldung 
Informationsmaterial herunterladen

 

 

Schulart und Ausbildungsziel

Bei der Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten/zur kaufmännischen Assistentin handelt es sich um eine berufliche Erstausbildung. Sie soll die Schüler und Schülerinnen befähigen, kaufmännisch-verwaltende Aufgaben zu übernehmen.

Diese Ausbildung ist daher von folgendem Leitgedanken geprägt:

Elemente zur Umsetzung dieser Leitgedanken sind fachübergreifende Lernfelder, fachbezogene Themengebiete, der Projekt-/Wahlpflichtbereich, das Lernbüro und das mindestens 4-wöchige Praktikum.

Fachübergreifende Lernfelder sind an beruflichen Handlungsfeldern kaufmännischer Berufe orientiert. Ca. 60 % des Unterrichts findet in den 7 Lernfeldern statt.

Fachbezogene Themengebiete stellen die Grundlegung im Fach in den Vordergrund ohne den beruflichen Gesamtzusammenhang des Bildungsganges aus den Augen zu verlieren. Themen und Inhalte der Fächer sind, soweit möglich, den Lernfeldern zugeordnet. Durch diese Vorgehensweise wird für die Schülerinnen und Schüler der Zusammenhang von Themen und Inhalten verschiedener Fächer im Rahmen beruflichen Handelns deutlich. Die Notwendigkeit eines breitgefächerten Wissenserwerbs für die Gestaltung der eigenen beruflichen Laufbahn wird betont und die Bereitschaft gestärkt, sich mit den Sachverhalten intensiver auseinander zusetzen.

Der ganzheitliche Ansatz erleichtert den Erwerb von Kompetenzen. Die Formulierung der Aufgabenstellung, die Planung der Durchführung, die Leistungserstellung sowie die anschließende Kontrolle und kritische Überprüfung und ggf. Präsentation beinhalten eine Fülle von Möglichkeiten, die im Lehrplan ausgewiesenen Kompetenzen zu vermitteln und zu vertiefen.

zurueck  Seitenanfang  Fachhochschulreife

 

 

Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife wird mit Bestehen der Abschlussprüfung zur Staatlich geprüften Kaufmännischen Assistentin bzw. zum Staatlich geprüften Kaufmännischen Assistenten und der Zusatzprüfung zuerkannt. Sie berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland, wenn die fachpraktischen Voraussetzungen erfüllt sind.

Die fachpraktischen Voraussetzungen sind:

zurueck  Seitenanfang  Aufnahmevoraussetzungen

 

 

Aufnahmevoraussetzungen

In die Berufsfachschule für Kaufmännische Assistentinnen und Kaufmännische Assistenten kann aufgenommen werden, wer den Realschulabschluss, die Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 eines Gymnasiums oder eine als gleichwertig anerkannte Schulbildung erreicht hat. Bewerben sich mehr Schüler als aufgenommen werden können, entscheidet die Aufnahmekonferenz, u. a. anhand des eingereichten Zeugnisses; dabei wird die Summe der Noten in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und aller weiteren Noten im einfachen Durchschnitt berücksichtigt.

Bewerber mit Staatsangehörigkeit aus Ländern außerhalb der EU müssen eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für die Bundesrepublik Deutschland nachweisen.

Über die Aufnahme wird in einer Aufnahmekonferenz entschieden. Das Ergebnis wird schriftlich mitgeteilt. Mündliche Auskünfte können leider nicht gegeben werden.

zurueck  Seitenanfang  Ausbildungskosten und finanzielle Förderung

 

 

Ausbildungskosten und finanzielle Förderung

Der Unterricht in den Berufsfachschulen ist schulgeldfrei. Lernmittel werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Besuch der Berufsfachschulen kann nach den geltenden Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAFÖG) gefördert werden. Anträge sind an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung zu richten.

zurueck  Seitenanfang  Unterrichtsfächer

 

 

Unterrichtsfächer

Fachrichtung
Informationsverarbeitung
Unterrichtsstunden
bezogen auf die
2-jährige Ausbildung
(in Klammern die
Stunden pro Woche)
Betriebswirtschaftslehre
Informationsverarbeitung
Englisch
Deutsch/Kommunikation
Mathematik
Religion/Philosophie
Technische Informatik
Wirtschaftspolitik
Sport
Projekt-/Wahlpflichtbereich
720    (9)
640    (8)
320    (4)
240    (3)
240    (3)
80    (1)
80    (1)
80    (1)
80    (1)
80    (1)

 

Fachrichtung
Fremsprachen
Unterrichtsstunden
bezogen auf die
2-jährige Ausbildung
(in Klammern die
Stunden pro Woche)
Betriebswirtschaftslehre
Französich/Spanisch
Informationsverarbeitung
Englisch
Deutsch/Kommunikation
Mathematik
Religion/Philosophie
Technische Informatik
Wirtschaftspolitik
Sport
Projekt-/Wahlpflichtbereich
640    (8)
400    (5)
240    (3)
400    (5)
240    (3)
240    (3)
80    (1)
80    (1)
80    (1)
80    (1)
80    (1)

zurueck  Seitenanfang  Lernfelder

 

 

Lernfelder

Fachrichtung
Informationsverarbeitung
Unterrichtsstunden
im Lernfeld
Lern- und Arbeitstechniken
Der Betrieb in Umwelt, Volks- und Weltwirtschaft
Zahlenmäßige Erfassung betrieblicher Abläufe
Personalwesen
Beschaffung
Marketing und Absatz
Aufbereitung und Analyse von Daten der betrieb-
lichen Rechnungslegung
64
227
180
248
250
300
199
 

 

Fachrichtung
Fremdsprachen
Unterrichtsstunden
im Lernfeld
Lern- und Arbeitstechniken
Der Betrieb in Umwelt, Volks- und Weltwirtschaft
Zahlenmäßige Erfassung betrieblicher Abläufe
Personalwesen
Beschaffung
Marketing und Absatz
Aufbereitung und Analyse von Daten der betrieb-
lichen Rechnungslegung
64
247
170
278
310
370
159
 

zurueck  Seitenanfang  Anmeldung

 

 

Anmeldung

Anmeldungen werden im Büro des Berufsbildungszentrum Mölln, Kerschensteinerstraße 2, oder im Büro der Außenstelle Geesthacht, Dialogweg 4, entgegengenommen. Die Zusendung per Post ist ebenfalls möglich.

Der Anmeldung sind beizufügen:

  1. Vollständig ausgefüllter Anmeldebogen (evtl. mit Unterschrift des Erziehungsberechtigten)
  2. Lebenslauf
  3. Passbild, nicht älter als 3 Monate, auf der Rückseite mit Namen und Anschrift versehen
  4. Beglaubigte Fotokopie vom letzten Abschlusszeugnis bzw. vom letzten Halbjahreszeugnis

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen ohne Mappen und Hüllen ein.
Anmeldungen für das nächste Schuljahr werden im Monat Februar entgegengenommen. Später eingehende Bewerbungen können nur im Nachrückverfahren berücksichtigt werden.
Anmeldevordrucke und Informationsmaterial erhalten Sie in den Schulbüros der Beruflichen Schulen in Mölln und der Außenstelle Geesthacht sowie in den allgemeinbildenden Schulen im Kreisgebiet.
Zusendungensind nur gegen vorherige Einsendung eines frankierten und adressierten Freiumschlages möglich.

zurueck  Seitenanfang  Schulart und Ausbildungsziel