[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]
Ausbildungsvorbereitendes JahrBerufseingangsklassenBerufsvorbereitende Maßnahmen(none)(none)(none)
 

Ausbildungsvorbereitendes Jahr

 Ausbildungsziel 
 Unterrichtsfächer 
 Projekte 
 Berechtigungen 
 Anmeldung 
Informationsmaterial herunterladen

 

 

Ausbildungsziel

Das Ausbildungsvorbereitende Jahr (AVJ) ist eine Bildungsmaßnahme mit Vollzeitunterricht für Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis.
Die Maßnahme kann bei Erfüllung von besonderen Voraussetzungen um ein Jahr verlängert werden.
Zielsetzung ist die Ausbildungsreife sowie das Erreichen eines dem Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA, ehemals Hauptschulabschluss) gleichwertigen Abschlusses.
Die Teilnahme am AVJ befreit von weiterer Berufsschulpflicht, sofern kein Ausbildungsverhältnis vorliegt.

Erster allgemeinbildender Schulabschluss

Teilnehmer/ -innen ohne Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss haben die Möglichkeit, an einem Zusatzunterricht teilzunehmen, um bei entsprechenden Leistungen den Abschluss zu erwerben. Der Abschluss des AVJ ermöglicht den Besuch weiterführender Bildungsgänge, die den Abschluss voraussetzen.

Ausbildungsvorbereitung

Die Umsetzung des berufsbezogenen Lernens erfolgt durch den projektorientierten fachpraktischen Unterricht.

Betriebspraktika

Sie sind Bestandteil des Bildungsganges und werden verpflichtend durchgeführt.

Spezielle Fördermöglichkeiten

Je nach Eingangsvoraussetzung kann der Schüler auch in einer Klasse beschult werden, in der dieser Abschluss erst nach zwei Jahren erreicht wird.

Beispiele der fachpraktischen Ausbildung

teigkneten_small.jpg brotbacken_small.jpg edv_small.jpg
feuerkorb_small.jpg regenrinne_small.jpg gemeinsam_small.jpg
hilfe_small.jpg holzwerksatt_small.jpg kicker_small.jpg
kicker_in_action_small.jpg kochen_small.jpg renovierung_small.jpg

zurueck  Seitenanfang  Unterrichtsfächer

 

Unterrichtsfächer

Fachtheoretischer Bereich

Unterrichtet werden folgende Fächer:

Fachpraktischer Bereich

Das AVJ bietet mit Hilfe verschiedener Projekte Einblicke in unterschiedliche Berufe an, die realitätsnah auf das Berufsleben vorbereiten.
Der fachpraktische Unterricht umfasst Kurse aus folgenden Bereichen:

zurueck  Seitenanfang  Projekte

 

Projekte

Ein erstes Kennenlernen verschiedener Berufsfelder soll Berufswünsche entwickeln und festigen. Jede Klasse ist an einem der folgenden Projekte beteiligt:

zurueck  Seitenanfang  Berechtigungen

 

Berechtigungen

Der erfolgreiche Abschluss des Ausbildungsvorbereitenden Jahres befreit von weiterer Berufsschulpflicht, sofern kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Der erfolgreiche Abschluss des Ausbildungsvorbereitenden Jahres mit dem -dem Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA)gleichwertigen Abschluss- ermöglicht den Besuch weiterführender Bildungsgänge, die diesen voraussetzen.

zurueck  Seitenanfang  Anmeldung

 

Anmeldung

Anmeldungen werden im Büro der Beruflichen Schulen Mölln, Kerschensteinerstraße 2 entgegengenommen. Die Zusendung per Post ist ebenfalls möglich.

Der Anmeldung sind beizufügen:

  1. Vollständig ausgefüllter Anmeldebogen. (bei minderjährigen Bewerberinnen und Bewerbern mit Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten)
  2. Lebenslauf
  3. Passbild, nicht älter als 3 Monate, auf der Rückseite mit Namen und Anschrift versehen
  4. Beglaubigte Fotokopie des letzten Halbjahreszeugnisses bzw. des Abgangszeugnisses

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen ohne Mappen und Hüllen ein.
Anmeldungen für das nächste Schuljahr werden im Monat Februar entgegengenommen. Später eingehende Bewerbungen können nur im Nachrückverfahren berücksichtigt werden. Anmeldevordrucke und Informationsmaterial erhalten Sie in den Schulbüros der Beruflichen Schulen in Mölln und der Außenstelle Geesthacht sowie in den allgemeinbildenden Schulen im Kreisgebiet.
Zusendungen sind nur gegen vorherige Einsendung eines frankierten und adressierten Freiumschlages möglich.

Aufgenommen werden kann, wer berufschulpflichtig ist und nicht bereits an einem vergleichbaren Bildungsgang mit Erfolg teilgenommen hat.

Bewerber mit Staatsangehörigkeit aus Ländern außerhalb der EU müssen eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für die Bundesrepublik Deutschland nachweisen.

zurueck  Seitenanfang  Schulart und Ausbildungsziel