Weiterbildungsangebot: Fachschule für Elektromobilität

Dieses Bildungsangebot richtet sich an alle Handwerksgesell*innen und Facharbeiter*innen, die mit ihrem Gesellen- oder Facharbeiterbrief noch nicht das Ende ihrer beruflichen Karriere erreicht haben. Wer seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, sollte nicht zögern, seine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen!

Dieses Thema richtet sich insbesondere an Elektroniker, Elektriker und Elektroinstallateure, die ihrem Gewerk die Treue halten wollen:

Das Energiemanagement für Elektromobilität beschäftigt sich mit allen erdenklichen Formen von Lademöglichkeiten von batteriebetriebenen Elektroautos (BEV) und PlugIn-Hybriden (PHEV). Die Schlagworte „Wallbox“ und „Ladesäule“ sind ab jetzt in aller Munde und für die Infrastruktur der neuzeitlichen New Energie Vehicles (NEV) unabdingbar. Natürlich „schrauben“ wir auch (Elektro-)autos!

Wer also heute als angehender Absolvent der Technikerschule auf die innovative Zukunftsbranche „Elektromobilität“ setzt, wird künftig eine begehrte Fachkraft sein, wenn andere nur an den dann antiquierten Antrieben arbeiten können.